777Livecams.com im Test (2017) | Kosten €, Bewertung & Erfahrungen

0
114

777Livecams.com

Die Amateurseite „777Livecams“ bietet Live Cam Sex mit heißen Webcam Girls und behauptet sich dank einfach strukturierter Übersicht und verhältnismäßig „günstigen Preisen“ im hart umkämpftem Online-Erotikmarkt.

» Weiter zu 777Livecams.com

Welche Vorteile bietet 777Livecams?

  • einfacher Aufbau und gute Übersicht
  • große Auswahl an echten Amateur-Camgirls
  • 50 Gratis-Coins bei Neuanmeldung & regelmäßige Bonusaktionen
  • Bewegte Bilder & Previews
  • etwas günstiger als andere Anbieter
  • kein Abo, keine versteckte Kosten
  • deutschsprachige Webversion

Kritik

  • schlichtes Webdesign

Alternative zu 777Livecams:

Unsere Erfahrung mit 777Livecams

Kurzfazit: 777Livecams.com überzeugt einerseits durch günstigere Preise und deutsche Amateure. Das Design ist eher geschmacksache, wem das nicht stört, findet hier ein gutes und seriöses Livecam-Portal vor mit zahlreichen deutschen Sexcams.

Rabatt durch regelmäßige Bonusaktionen und Gutscheine

Neben der verhältnismäßig günstigen Preisstruktur bietet das Portal in regelmäßigen Abständen Bonusaktionen an und gibt Mitgliedern gewisse Vorzüge. Bereits bei der Anmeldung gibt es 50 Gratis-Coins und in bestimmten Zeiträumen purzeln die Preise um bis zu 50% Rabatt. Das lockt nicht nur Neukunden an, sondern macht 777Livecams vor allem für registrierte Mitglieder besonders schmackhaft.

Auf unserer Seite Gutscheintest unter Sexcam Gutscheine, haben wir hierfür extra einen Gutscheincode im Wert von 15,-€ veröffentlicht, diesen könnt ihr bei eurem ersten Coinkauf direkt mit einlösen.

Gutscheincode für 777Livecams

Wer ist hier angemeldet? Echte Amateure auf 777Livecams

Die überwiegende Mehrheit der registrierten Darsteller/innen sind heiße und ebenso kommunikative deutschsprachige Girls vom 18. Lebensjahr bis hin zur reifen Milf mit den unterschiedlichsten Vorlieben. 777Livecams verspricht echte private Amateure und beim Blick in die Datenbank bestätigt sich genau diese Aussage. Da sich nahezu jeder auch selbst als Darsteller anmelden und registrieren kann, ist die Plattform mit vielen ehrlichen, äußerst ansehnlichen und reizvollen Sexcam Girls gespickt, die ihrer eigenen Lust nachgehen und die erotische Abwechslung suchen.

So findet sich auf 777LiveCams ebenso eine große Anzahl junger Studentinnen, die ihr Einkommen etwas aufbessern und sich offen, frei und ebenso stilvoll präsentieren. Auch bekannte Webcamgirls haben das Portal für sich entdeckt und bieten ihre Dienstleistungen ohne direkte Vertragsbindung an, was letztendlich zugunsten einer günstigeren Preisstruktur ausfällt.

Kosten und Preise (Coins)

Die Registrierung bei 777Livecams ist zunächst einmal kostenlos.

Die Preise zur Chatnutzung werden durch die jeweiligen Amateure selbst bestimmt und variieren voneinander. Viele Bilder und Videos können im System frei eingesehen werden, jedoch gilt das meist nur für Live Previews. Für die kostenpflichtige Nutzung der Chatfunktion und der uneingeschränkten Einsicht von Profildateien müssen Coins erworben werden. Diese lassen sich direkt über das Bezahlsystem buchen und sich in einer Art Prepaid-Verfahren (Zeittarife )einlösen, so dass keine unerwarteten Mehrkosten entstehen.

Nicht uneigennützig gestaltet sich jedoch die Preispolitik, denn bevor man Coins erwerben kann, muss ein Guthaben eingezahlt werden. Die Einzahlungsmöglichkeiten sind fest bestimmt und liegen bei 19,90 EUR, 29,90 EUR, 49,90 EUR, 99,90 EUR. Davon lassen sich wiederum Coins zu den nachstehenden Konditionen erwerben: 255 Coins kosten 25,- EUR, 526 Coins 50,- EUR und 1112 Coins gibt es für 100,- EUR.

Kosten 777Livecams

Zahlungsmöglichkeiten

Für die den Erwerb von Coins stellt 777Livecams einige Zahlmethoden zur Verfügung. So kann per Lastschrift, Sofortüberweisung, Paysafe, das Bezahlsystem ClickandBuy oder mit Kreditkarte bezahlt werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Bezahlung per Telefon mit separaten „anonymen“ Zugang, von der wir aber aufgrund unvorhersehbarer Mehrkosten dringend abraten. Zu empfehlen ist besonders die Variante der Sofortüberweisung, welche wir als die sicherste und einfachste Art der Bezahlung einstufen.

Die Anmeldung

Die Anmeldung auf dem Portal 777Livecams ist denkbar einfach. Schon beim Durchklicken erscheint häufig das Anmeldefenster, über das man sich kostenlos registrieren kann. Hierzu ist lediglich die Angabe eines gewünschten Benutzernamens und einer gültigen E-Mailadresse nötig. Nach der Eingabe erhält man eine Bestätigung per Mail und der eigene Account wird mit einem Klick auf den darin enthaltenen Link automatisch freigeschaltet.

Login über Facebook möglich

Alternativ kann man auch die Optionen nutzen, sich über seinen Facebook-Account oder seine Google-Daten (Gmail) einzuloggen. Jedoch sind diese Möglichkeiten mit äußerster Vorsicht zu genießen, denn gerade Facebook und Google sind bekannt für die Speicherung und Auswertung von Benutzerdaten, so dass dies durchaus unangenehme Konsequenzen mit sich tragen kann.

Anonymer Zugang per Telefon

Neben diesen Optionen steht auch noch die Möglichkeit eines anonymen Zugangs via Telefon zur Verfügung; aus Sicherheitsgründen haben wir diese jedoch nicht getestet, denn hierüber wird man aufgefordert, die vom Betreiber angegebene Telefonnummer zu wählen, wodurch immense Kosten entstehen; zumal 777Livecams im Ausland ansässig. Der offizielle Grundpreis pro Minute aus dem deutschen Festnetz ist zwar mit 1,99 EUR/Min. angegeben, allerdings fehlen vor allem hinsichtlich der Handynutzung weitere Angaben. Bei Neuregistrierung erhält man vom Portal 50 Gratis-Coins, mit denen man gleich loslegen und die vollständigen Profile und Inhalte der Amateurdarsteller/innen aufrufen kann.

Die Girls auf 777Livecams

Als eigenständiges Erotikportal reiht sich 777Livecams in eine lange Liste von Webcam-Seiten ein und überzeugt dabei vor allem durch eine gute Menüstruktur. Schon beim ersten Besuch bekommt man eine gute Übersicht von dem, was einen auf dem Portal erwartet. Neben Camsex ist auch Telefonsex möglich , lediglich durch Anwahl einer gesonderten 0900-er Nummer. In der mehrseitigen Galerie stellen sich die Camgirls kurz mit Usernamen, Bildern und Videos vor.

777 Live Cam Girls

Hinter den einzelnen Fenstern stecken ausführliche Profilangaben, die man per einfachem Mausklick aufrufen kann. Dieser Service ist auch ohne vorige Registrierung nutzbar. In den Profilen selbst sind Beschreibungen, Vorlieben und Körpereigenschaften hinterlegt und die Girls machen gleich zu Beginn mit reizvollen Aussagen und Bildern auf sich aufmerksam. Dabei ist es ganz unterschiedlich, was die Amateure von sich preisgeben. Manche Frauen präsentieren sich gleich sehr freizügig in Vorschaubildern und Videosequenzen; andere wiederum versuchen sich auf devotere Art und Weise in Szene zu setzen, um auf sich aufmerksam zu machen. Bereits aus der Galerie ist zu entnehmen, welchen Service die Amateurdarsteller anbieten.

Sogenannte xClips markieren hinterlegte Videos, die Chatfunktion ermöglichst eine direkte Kontaktaufnahme und die angegebene Anzahl der Sterne gibt über den Aktivitäts- und Beliebtheitsstatus eine erste wichtige Übersicht. Beim Hinübergleiten mit der Maus sind in den meisten Fällen weitere Galeriebilder zu sehen die automatisch wechseln – bei Mediapfeilen beginnt so auch eine Videosequenz. Je nach gewählter Spracheinstellung werden Besuchern Webcamgirls des jeweiligen Sprach- und Kulturraumes angezeigt. In der oberen Menüführung lassen sich zudem verschiedene Kategorien aufrufen, in der ersichtlich ist, wie viele Darsteller/innen der Kategorie derzeit online sind. Die Auswahl besteht aus

  • Junge Frauen
  • Reife Frauen
  • Latin
  • Asian
  • Ebony
  • Lesben
  • Boys
  • Gays
  • Bi
  • TV/TS
  • Fetisch
  • Livedates
  • Swinger
  • Pärchen
  • Mit Ton
  • HD
  • Flirtcam

wobei sich die Kategorien natürlich auch überschneiden. Kurz gesagt stellt Livecams777 Erotikbilder, -Videos und Chats sowie Webcamchats zur Auswahl bereit, wobei die Amateure über den Einsatz von Coins entsprechend belohnt werden. Bei manchen Chats besteht auch die Möglichkeit als passiver Zuschauer teilzunehmen, sofern die Option durch die jeweiligen Amateure bereitgestellt wird.

Anders als bei vergleichbare Portalen sind Vorlieben und Kategorien nicht mit Tags hinterlegt, so dass man nicht drum herumkommt, die Sexcam-Profile nach der geeigneten Chatpartnerin zu durchforsten. Dafür sind diese aber sehr übersichtlich und vor allem aussagekräftig gestaltet, denn in vorgegebenen Steckbriefen geben die Girls nahezu alles von sich preis.

Neben der Möglichkeit, eigene Vorlieben und eine Kurzbeschreibung von sich abzugeben, finden sich weiter unten im Profil ganz entscheidende Kriterien, die nach fester und detaillierter Struktur Auskunft über folgende Körper- und Charaktereigenschaften geben:

Alter, Sternzeichen, Heimatort, Größe, Figur, Geschlecht, persönliche Neigung, Sprachen, Haarfarbe und -länge, Piercings, BH-Größe, Hautfarbe, Augenfarbe, Rasur, Charakter, Hobbies und erotische Interessen nebst Kurzvorstellung.

Wer im System eingeloggt ist, kann die besuchten Profile in eine Favoritenliste eintragen, die Girls anschreiben, Fotoalben und Videos einsehen und private Cam-Chats vereinbaren.

Besonderheiten: Webcam Chat- und Videobereich

Wer sich ein wenig auf 777Livecams aufhält wird schnell feststellen, dass die bevorzugten Girls häufig nicht live zugegen und meist zu unterschiedlichen Zeiten eingeloggt sind, da keine entsprechenden Vertragsverpflichtungen bestehen (eben Hobbyamateure). Oftmals bleiben nur private Videos und Bildergalerien, die man auf den Profilen anschauen kann.

Interessant sind durchaus Besucherchats, bei denen in Liveshows hineingeschaut werden kann. Über die Funktion „Anschreiben“ lässt sich auch offline Kontakt aufnehmen und so kann man sich zum Chatten, Flirten und den gegenseitigen Austausch von erotischen Darbietungen verabreden. Alles zu den Preisen, die durch die Darsteller selbst vorgegeben werden. Im Preis mit inbegriffen ist auch die Zuschaltung der eigenen Kamera (Cam2Cam, so dass sämtliche Vorzüge und Vorstellungen live, miteinander, frei und hemmungslos ausgetragen werden können.

Wie steht es um Sicherheit? Seriosität und Anonymität bei 777Livecams

Ein wichtiges Thema beim Besuch von Erotikportalen ist natürlich das Thema Sicherheit. Durch einen integrierten Virenschutz und die ständige Überprüfung der Profile ist man einerseits gut geschützt. Andererseits steht das Thema Anonymität und Datenschutz auf einem ganz anderen Blatt, denn der Unternehmenssitz von 777Livecams ist auf Curacao verortet und der Support läuft über Großbritannien. Dort gelten andere Datenschutzbestimmungen und bei einem Login über Gmail (Google) oder Facebook sammeln noch weitere Unternehmen benutzerbezogene Daten.

Auch mit der Bestätigung via E-Mail gibt man mitunter persönliche Daten von sich preis. Allerdings ist auch festzustellen, dass auf 777Livecams.com sehr viele und real existierende Amateure registriert sind und die deutschsprachige Seitenstruktur nebst Bezahloptionen verleiht dem Livecam-Portal einen durchweg seriösen Charakter.

Kundenservice: 777-Systems

Über den Kundenservice können keine genaueren Angaben gemacht werden. Wer den Support telefonisch erreichen möchte, muss zwangsläufig die in England registrierte Hotline  +31 (0) 20 79 56 777 anwählen. Ein deutschsprachiges Kontaktformular verspricht zwar eine direkte Kontaktaufnahme, eine Testanfrage wurde jedoch erst nach einigen Tagen in eher mäßigem Deutsch beantwortet; wahrscheinlich via Onlineübersetzung.

Sonstiges: Tipps für einen einfachen Einstieg bei 777Livecams

Wer sich auf 777Livecams umschaut bekommt bei so manchem Klick die Einladung, sich anzumelden um gewisse Services und Livesex Chats zu nutzen. Aber es gibt auch ein paar Möglichkeiten, um erst einmal zu schnuppern. So gelangt man beim Klick auf die Bilder in der Galerie ohne Umwege auf die öffentlich einsehbaren Profile der Camgirls. Dort bekommt man auch ohne Anmeldung intime Einsichten, heiße Bilder und Videosequenzen zu sehen und kann danach entscheiden, ob man sich für die Kontaktaufnahme registrieren möchte. Bevor man also Daten von sich preisgibt, können alle Girls und weitere Amateure in Ruhe genauer in Betracht gezogen werden.

Fazit: Deutsche Hobbyamateure bereichern das Portal

» Weiter zu 777Livecams.com

777Livecams.com im Test (2017) | Kosten €, Bewertung & Erfahrungen
4.5 (90%) 2 Votes
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Unsere Bewertung zu 777Livecams
93 %
Vorheriger ArtikelLustagenten Casual Dating Test (2017)
Nächster ArtikelLive-Strip.net Gutscheincode aus der TV Werbung

Teile Deine Erfahrungen

Bestätige dein Kommentar
Please enter your name here