Fundorado Testbericht 2017 – Erotik-Flatrate im Test

2
380

fundorado testberichtFunDorado kostenlos testen

Live Camsex und Girls Jederzeit. So viel du willst! Ganz einfach mit der Erotik-Flatrate von FunDorado zum einmaligen Festpreis. Inklusive Livecams, Star-Shows, Videos – einfach kostenlos anmelden und Spaß haben…Wir haben den Anbieter Fundorado getestet.

FunDorado.com – Deutschlands größtes Erotik Portal

FunDorado.com ist im Netz wohl neben Livestrip.com einer der bekanntesten deutschen Erotik-Seiten, schon allein deshalb, weil das Portal auch aktiv TV-, Radio- und Printwerbung schaltet. Anders als „kleinere“ Amateurseiten, handelt es sich hierbei also um ein sehr bekanntes und ebenso professionelle Erotikseite, welches im Gegensatz zu anderen Erotik-Portalen vor allem durch eine pauschale und transparent abgerechnete Flatrate in Erscheinung tritt. Günstiger Webcam Sex auf Flatrate Basis eben.

Zudem finden sich hier nicht nur Amateure, sondern auch professionelle Darsteller und Vertreter der Erotik-Prominenz wie zum Beispiel Pornodarsteller „Micaela Schäfer, Pornostar Vivian Schmitt, Roxxy X, Mareike Fox“ und viele mehr.

Tipp: 21 Tage kostenlos reinschnuppern! Mit dem Gutschein für Fundorado.

Über FunDorado – Einblick hinter die Kulissen

Was bietet FunDorado.com seinen Kunden? Die Funktionen, Stars und Features im Überblick!

Wie bereits eingangs erwähnt, handelt es sich bei FunDorado nicht nur um ein Home- oder Amateur-Portal, was sich natürlich auch im Umfang der Seite widerspiegelt. Besucher des Portals erwarten Live Sex-Cams, die unter anderem von Amateuren aber auch von professionellen Darstellern übertragen werden. Für eine bessere Untergliederung entsprechend der Wünsche der Besucher findet deshalb in den Reitern auch eine Unterscheidung zwischen den „Camgirls“ und den „Star-Shows“ statt.

Camgirls FundoradoCamgirls sind in erster Linie die typischen Amateure, wie sie auch auf zahlreichen anderen deutschen Sexcam Seiten und Erotik-Portalen zu finden sind. Bei den „Star-Shows“ handelt es sich hingegen eher um die „Prominenz“ aus der Erotik-Branche. Verschiedene deutsche Darsteller, auch solche die bereits mehrfach auf der Pornomesse Venus ausgezeichnet wurden, stellen sich hier selber zur Schau – in einem professionellen Ambiente, anders als die oftmals mit Amateuren assoziierten „Home-Shows“.

Unter anderem werben FunDorado beispielsweise mit mit Stars wie Micaela Schäfer, Angie Kroxx oder Nicole Charming. Auch bei den Camgirls erwarten Besucher echte „Stars“ aus der Szene. Hier konzentriert sich das Angebot also immer stärker in eine professionelle Richtung, was sich unter anderem auch in der HD Bildqualität der Übertragung zeigt.


FunDorado wirbt mit mehr als 300 erfahrenen Camgirls, welche nicht nur aus dem deutschen Raum stammen. Immer wieder werden auch Camgirls aus anderen Ländern für Webcam Shows eingeladen. Mit einer 3D-Brille können einige Übertragungen mit Hilfe vom 3D-Modus auch hautnah erlebt werden. Zudem können nahezu immer verschiedene Kameraperspektiven ausgewählt werden. Der Klassiker, die 1:1 Chatoption mit den Camgirls, ist natürlich ebenfalls verfügbar. Auch Cam-2-Cam ist möglich, wenn sich Besucher dem Girl präsentieren möchten.

Abseits der SexChats & Shows erwartet Fundorado Mitgliedern noch eine umfassende Sex-Videothek, in der sich seltener unter anderem Aufzeichnungen von Live-Shows finden, vor allem aber professionell abgedrehte Pornos.

fundorado videothek

Neben Klassikern und älteren Filmen werben FunDorado zudem mit aktuellen Hits aus „allen Studios“ und mit „allen bekannten Stars“. Ebenso wie bei den Live-Shows, ist das Angebot hier nicht nur auf deutsche Darsteller oder deutsche Produktionen begrenzt. Ein nicht zu vernachlässigender Teil kommt sogar aus dem europäischen oder dem amerikanischen Raum. Offiziellen Angaben nach finden sich hier tausende professionelle Produktionen. Besonders interessant sind die exklusiven Reality Serien aus dem TV, wie „Berliner WG, die Abschlepper oder FUN-Bully“.

Fundorado RealityErgänzt wird das Angebot auf FunDorado durch weitere typischen Features, darunter die Suche nach echten Amateur-Girls aus der Umgebung des Besuchers oder Bildergalerien, welche wahlweise von professionellen Darstellern oder erfahrenen Amateuren angelegt wurden.

Eine eigene Sex-Community für den offenen Austausch ist ebenfalls auf Fundorado zu finden.

Sex Community bei FundoradoHier können sich einerseits Mitglieder gegenseitig austauschen, aber teilweise auch in den Dialog mit Darstellern und Amateuren treten. Regelmäßig werden auch spezielle „Q&A’s“ angelegt, bei denen ausgewählte sexy Models die Fragen der Besucher beantworten. Insgesamt ist der Umfang mitsamt den bereitgestellten Funktionen daher sehr professionell gehalten.

Wie wird auf FunDorado gezahlt? Die verschiedenen Optionen der Sexflatrate im Test.

erotik sex flatrateEinmal zahlen ALLES drin! Während bei anderen Seiten dieser Art in der Regel über aufladbare, virtuelle Coins gezahlt wird, findet die Abrechnung bei FunDorado über eine pauschale Flatrate statt. Das ist allein schon deshalb lobenswert, weil für den Nutzer des Angebots so wesentlich mehr Transparenz entsteht, während das Portal selber zugleich für eine zuverlässige Kostenkontrolle sorgt. Gezahlt wird per Lastschrift oder Kreditkarte.

Fundorado bietet zur Abrechnung insgesamt vier verschiedene Pakete an, die immer als Flat gebucht werden, sich aber in der Laufzeit und den jeweiligen Leistungen unterscheiden. Die Mitgliedschaften gliedern sich in die Kategorien Basis, Silber, Gold und Platin. Die jeweiligen Kosten könnten sich mit der Zeit ändern, aktuell sind die Preise wie folgt aufgebaut.

Fundorado Premium Mitgliedschaft – Flatrate Tarif-Pakete

Das Basis-Paket umfasst Live-Cams, den Community-Zutritt, Videos, Amateure und Bilder, dieses ist zum Preis von 19,95 Euro monatlich erhältlich. Wer sparen möchte, wählt das Silber-Paket (14,95 Euro/Monat) und bindet sich damit sechs Monate an FunDorado. Zusätzlich gibt es hier Zutritt zur Silber-Videothek. Update: Nicht mehr verfügbar

Mit dem Gold-Paket (12,95 Euro/Monat) bindet man sich für 12 Monate und erhält zusätzlich noch Zugang zu F-Girls und den Gold-Cams.

Das All-In-Paket ist Platin. Mit diesem kostenpflichten Abo bindet sich der Nutzer für 24 Monate an FunDorado und kann zugleich von allen Features, Premium Funktionen und Girls auf der Seite profitieren. Diese Mitgliedschaft wird zwangsweise für zwei Jahre/24 Monate abgeschlossen und kostet jeweils 9,95 Euro pro Monat.

Beachte aber: Alle Pakete verlängern sich automatisch, sofern diese nicht rechtzeitig (14 Tage vor Ablauf) gekündigt werden. Bezahlt werden muss im Vorraus.

Kostenloser Schnupperzugang zum Testen

flatrate auswahl bei fundoradoSporadisch veröffentlicht FunDorado auch spezielle Gutscheine für Neumitglieder, die beispielsweise bei der Venus ausgehändigt werden. Mit diesen erhält der Anwender ein kleines Schnupperabo für einen ausgewählten Zeitraum, beispielsweise fünf oder 21 Tage, mit dem die Funktionen vom Basis-Paket genutzt werden können. Zu beachten ist bei diesen Gutscheinen, dass sie sich in ein kostenpflichtiges Abo verlängern, wenn nicht rechtzeitig wieder gekündigt wird.

Du möchtest den 21 Tage Testzugang einlösen? Folge hierzu einfach diesen Link für die Anmeldung auf Fundorado. Bei Klick gelangst du automatisch zur Anmelde-Seite von Fundorado, der Gutschein für das Schnupper-Angebot aktiviert sich automatisch.

Über FunDorado als Unternehmen

Das Portal wird von der gleichnamigen FunDorado GmbH mit Sitz in Hamburg betrieben, deren Geschäftsführer ist Mirko Drenger. Hierbei handelt es sich also um ein seriöses, in Deutschland ansässiges Portal, welches folglich auch unter deutschem Recht hinsichtlich der Sicherheitsstandards, der Überprüfung der Girls und der Abrechnung arbeiten muss. Das gibt Nutzern des Portals viel Sicherheit, anders als bei vielen kleineren Amateur-Plattformen, die ihren Sitz teilweise im rechtlich nahezu unerreichbaren Ausland haben.

Entsprechenden SSL-Verschlüsselungen können sich Anwender nach der Kontoerstellung also sicher sein. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Support-Hotline, die sowohl an Werktagen als auch am Wochenende erreichbar ist. Diese ist auch in der Schweiz und in Österreich verfügbar.

Blick hinter die Kulissen: Das FunDorado TEAM – Video anschauen

FunDorado kostenlos testen

Weitere Erotikseiten von Fundorado

SaDoradoCamdoradoNowYooYooFlirt

Fundorado Testbericht 2017 – Erotik-Flatrate im Test
4.8 (95%) 4 Votes
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Fazit: Unsere Erfahrungen mit FunDorado.com
94 %
Vorheriger ArtikelBiG7.com Testbericht 2018
Nächster ArtikelVisit-X im Test 2018: Wie gut? Wie seriös? Wie teuer?

2 KOMMENTARE

  1. Wie kann ich bei Fundorado meine Basis-Mitgliedschaft kündigen? Vor einigen Tagen habe ich diese für 1 Monat abgeschlossen, bin zwar sehr zufrieden damit, möchte aber jetzt doch rechtzeitig kündigen, da es sich ja sonst automatisch verlängert! Ich weiss jetzt aber nicht genau wie das am sichersten geht. Schriftlich oder kann man das auch online machen?
    Jemand schnell eine Idee oder eine Vorlage?

Teile Deine Erfahrungen

Bestätige dein Kommentar
Please enter your name here